Holzfußboden zu Allergiker Hause

Holzfußboden zu Allergiker Hause

Allergie ist eine Zivilisationskrankheit, die immer mehr Kinder und Erwachsene betrifft. Im Kampf dagegen geht es nicht nur um eine pharmakologische Behandlung, sondern vor allem um einen richtigen Lebensstil – auch um die Verwendung von Materialien, aus denen das Heim des Allergiker besteht. Bei der Wahl von Veredelungs- und Dekorationsmaterialien lohnt es sich, natürliche Lösungen zu wählen.

Das Rohmaterial, aus dem der Fussboden hergestellt wurde, ist sehr wichtig. Es wurde angenommen, dass in dem Haus, in dem der Allergiker lebt, Teppiche und Teppichboden nicht verlegt werden sollten. Es lohnt sich, glatte Oberflächen zu wählen, die leicht sauber zu halten sind. Allergiker und deren Angehörige wählen in der Regel Keramikfliesen, Steinfliesen oder Platten. Die beste Lösung wird jedoch ein Natur Holzboden sein.

Was bedeutet ein Holzboden?

Holz auf dem Fussboden ist leicht sauber zu halten. Es genügt, die Oberfläche mit Wasser und einem geeigneten Reinigungsmittel zu waschen oder einafch Staubsaugen, um sich nicht um Restallergene, insbesondere Hausstaubmilben, zu kümmern. Holzböden sind antistatisch, elektrisieren nicht, ziehen keinen Staub an. Die Größe der Diele ist von großer Wichtigkeit, je breiter und länger die Diele ist, desto weniger werden Verbindungen, in denen sich Staub ansammeln kann und die etwas schwieriger zu reinigen sind. Aus diesem Grund ist ein Dielenboden die bessere Wahl als ein Parkettboden. Wir bieten unseren Kunden Boards von bis zu 9 m Länge, die größte verfügbare Länge auf dem Markt.

Holz hat einen weiteren wichtigen Vorteil, im Gegensatz zu Keramik oder Stein, wärmt es das Innere. Entscheiden Sie sich für einen Holzboden, Sie müssen keinen Teppich darauf legen.

Exotische Holzböden haben viele Vorteile. Sie sind schön, sehr langlebig und verleihen den Räumen einen einzigartigen Charakter. Allerdings ist das heimische polnische Holz eine bessere Wahl für ein Allergie-Haus. Bretter aus exotischem Holz, besonders aus harten Holzarten, enthalten oft ätherische Öle. Diese Stoffe können, obwohl sie nicht empfindlich sind, Personen sensibilisieren, die besonders empfindlich sind, und es ist wert, sich dessen bewusst zu sein, wenn Sie einen Holzboden wählen. Wenn der Kunde einen antiallergischen Boden wünscht, empfehlen wir normalerweise Bretter aus unseren polnischen Bäumen. Besonders empfehlenswert sind Eichen- oder Eschenböden. Sie werden extrem langlebig und abriebfest sein. Die endgültige Wahl kann abhängig von Ihrem Geschmack und Charakter des Interieurs getroffen werden.